Tsugaru Shamisen | Su Bunjamin

Unterricht

Mein Ansatz

Ich unterrichte dieses Instrument nach europäischen Lehrmethoden. Das bedeutet, dass  systematisch die Grundlagen  aufgebaut und direkt an dem Niveau entsprechenden Stücken angewendet werden. Ich lege besonderen Wert darauf, auf das Lerntempo und die individuellen Herausforderungen jedes Einzelnen einzugehen, denn Spaß und Erfolg sollten Hand in Hand miteinander gehen. Keine Sprachbarriere, kein Clash of Cultures. Im Mittelpunkt stehen die Musik und die Freunde am Spielen. Ganz besonders wichtig ist mir außerdem das Thema Körpergefühl. Schmerzfreies und entspanntes Spielen sind die Grundvoraussetzung für eine gesunde und positive Verbundenheit mit dem Instrument und der Musik. Gerade beim Shamisen-Spielen werden Schmerzen oft als notwendiges Übel akzeptiert. Diesem Irrglauben widerspreche ich mit aller Deutlichkeit. Schmerzen sind immer ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Gemeinsam finden und beheben wir die Ursache.

 

Für wen ist Shamisen geeignet?

Shamisen eignet sich als Erstinstrument für absolute Neueinsteiger in der Welt des Musizierens. Notenlesen wird nicht benötigt, da die Stücke in einer sehr plakativen Tabulaturnotation geschrieben sind. Shamisen zu Spielen ist eine besonders schöne Möglichkeit, die japanische Kultur aktiv zu erleben und dabei auch sich selbst besser kennen zu lernen. Shamisen spielen macht von Anfang an Spaß und wird über die Zeit immer nur noch schöner und spannender. Wer also noch Bedenken hat, sollte es einfach mal ausprobieren und dem Prozess ganz offen entgegentreten. Shamisen ist als Instrument wirklich für jeden geeignet.

Der unverwechselbare Klang der Shamisen mit seinen perkussiven Elementen in Kombination mit der bundlosen Freiheit des langen Halses verführen auch viele erfahrene Praktizierende anderer Instrumentenklassen. Die Shamisen lässt sich interessant in Ensemblestrukturen einbinden und sorgt für Klangelemente mit besonderem Wiedererkennungswert. Als wirklich sehr facettenreiches Instrument wird es neben traditionellen Genres auch gerne in Rock, Pop und Jazz eingesetzt.

 

Wie viel Zeit muss man investieren?

Eine der häufigsten Fragen, die mich erreichen, ist die nach dem Zeitaufwand. Diese Frage lässt sich nicht pauschal in festen Zahlen beantworten, denn jeder Mensch ist anders und hat unterschiedliche Verpflichtungen im Leben, unterschiedlich viel Raum auch im Kopf und ein unterschiedliches Verhältnis zu sich selbst. Regelmäßigkeit ist wichtiger als akkumulierte Zeit. Qualität geht über Quantität. Ein konkretes Beispiel: Lieber kontinuierlich zwei Mal pro Woche 20 Minuten konzentriert üben als alle drei Wochen 5 Stunden am Stück.

So positiv sich Disziplin und Ehrgeiz auf den Lernfortschritt auswirken können, finde ich es doch wichtiger, dafür zu sorgen, dass man sich in Balance fühlt und das Spielen eine Bereicherung bleibt und nicht zur Pflicht wird. So sollte das eigene Pensum immer flexibel und sinnvoll an die jeweilige Lebenssituation angepasst werden. Auch Pausen über mehrere Wochen sind überhaupt nichts schlimmes und bedeuten nicht, dass man gleich alles vergisst. Pausen bieten Raum, im Hintergrund Dinge neu zu sortieren, anders miteinander zu verknüpfen und tiefer zu verinnerlichen. Und Üben besteht nicht nur aus dem aktiven Spielen am Instrument, sondern kann streckenweise auch ganz ohne Instrument vorangebracht werden. Wie Sie sehen, gibt es kaum einen Grund, nicht zu spielen, wenn die innere Motivation vorhanden ist und die Musik einem Freude bereitet.

Unterricht in Berlin

Der Unterricht in Berlin findet in den Bezirken Spandau oder Wilmersdorf statt. Im Sommer kann die Stunde auch draußen im Freien abgehalten werden. Auch online ist der Unterricht in Berlin natürlich möglich.

Deutschlandweiter Unterricht

Die technischen Möglichkeiten der Gegenwart ermöglichen es, online Unterricht zu machen, egal wo Sie sind.  Das einzige, was Sie benötigen ist ein internetfähiges Gerät mit eingebauter oder externer Kamera und Kopfhörer.

Einzelunterricht

Einzelunterricht in Person oder Online ist in Einheiten von 45, 60 und 90 Minuten möglich. Für den Anfang sind wöchentlich 45 bis 60 Minuten ratsam, um eine Regelmäßigkeit im Umgang mit dem Instrument zu etablieren. Bei Fortgeschrittenen sind zweiwöchentliche Einheiten von 90 Minuten beliebt.

Online Video-Kurse

Gerade im Aufbau: Die virtuelle Shamisen-Akademie mit fest strukturierten Video-Kursen. Für alle, die das Shamisen-Fieber gepackt hat, die aber zeitlich und örtlich absolut flexibel sein möchten oder müssen. Voraussichtlicher Kursstart: Sommer 2022. Voranmeldung per E-Mail.

Bequem Online

Ganz bequem von zu Hause aus kann man durch Online-Unterricht Grenzen und Entfernungen überwinden. Die Stunden werden über eine speziell für den digitalen Musikunterricht entwickelte datenschutzkonforme Plattform Sirius abgehalten. Alles, was Sie hierfür benötigen ist ein internetfähiger Computer mit Kamera und Kopfhörer.

Leihinstrumente

Wer noch kein eigenes Instrument hat, kann ein passendes Leihinstrument monatlich mieten. Das Instrument ist spielfertig komplett mit sämtlichem Zubehör ausgestattet und kann per Paketpost weltweit versendet werden. Art und Größe des Zubehörs werden individuell zusammengestellt und an die körperlichen Proportionen angepasst. 

Preisübersicht

45 Minuten: 41,00 €/Einheit

60 Minuten: 53,00 €/Einheit

90 Minuten: 70 €/Einheit

 

Unterricht anfragen unter hallo@shamisen-musik.de.

Noch nicht sicher?

Mehr erfahren über das Instrument

Im Jahr 2020 habe ich die Plattform Shamisen-Zentrale für Menschen ins Leben gerufen, die sich für Shamisen interessieren. Dort schreibe ich Artikel zu allen Bereichen, die interessant sind wie Geschichte, Notenlesen, Techniken, Reparaturen..   Für alle, die lieber hören und schauen als zu lesen, gibt es parallel dazu den YouTube-Kanal der Shamisen-Zentrale.